Akute Rückenschmerzen behandeln

Akute Rückenschmerzen sollten von Anfang an gezielt behandelt werden. Nur so lässt sich sicher verhindern, dass sich ein Schmerzgedächtnis ausbildet und die Beschwerden chronisch werden.

Gezielte Behandlung verhindert Chronifizierung-200476949-001.jpg
Die gezielte Behandlung akuter Rückenschmerzen beugt einer Chronifizierung vor.

Zu Beginn der Rückenschmerz-Behandlung steht vor allem die Beseitigung akuter Schmerzen im Vordergrund, um die Bewegungsfähigkeit der Patienten wiederherzustellen und den Teufelskreis einer möglichen Schmerzverstärkung zu durchbrechen. Später kommen Maßnahmen hinzu, die den Rückenschmerz langfristig unterbinden sollen.

Körperliche Bewegung gegen Rückenschmerzen

Körperliche Aktivität ist in den meisten Fällen die beste Medizin. Sie hilft, bestehende Verspannungen in der Muskulatur zu lösen, die häufig Ursache für den Schmerz sind. Sogar Patienten mit starken Rückenschmerzen wird deshalb empfohlen, die Bettruhe nach spätestens zwei Tagen aufzuheben und zumindest leichte Alltagstätigkeiten wieder aufzunehmen. Schon ein Spaziergang oder Baden in warmem Wasser können helfen, in Schwung zu kommen.

Auch mit der beruflichen Tätigkeit sollte so bald wie möglich wieder begonnen werden. Schweres Heben oder andere große Anstrengungen sind dabei selbstverständlich noch zu vermeiden. Lassen die Rückenschmerzen nach einigen Tagen nach, werden ausgedehntere, regelmäßige sportliche Aktivitäten wie Schwimmen oder Radfahren empfohlen. Sie trainieren die Muskeln und stärken dadurch den Rücken. Dabei liegt die Betonung auf regelmäßiger Aktivität.

Medikamentöse Therapie von Rückenbeschwerden

Bei starken Rückenschmerzen wird die Einnahme von Schmerzmedikamenten empfohlen oder kann auch unumgänglich sein, um den Schmerz kurzfristig abzuschalten und den Teufelskreis der Schmerzentstehung zu durchbrechen. Die Patienten werden dadurch zumindest zeitweise entlastet und können sich körperliche Bewegung wieder zutrauen.

Physiotherapie gegen Rückenschmerzen

Auch physiotherapeutische Maßnahmen wie Wärme- oder Kältebehandlung, Krankengymnastik, Rückenschule, Chirotherapie oder Transkutane Elektrische Nerven-Stimulation (TENS) spielen bei der Behandlung von Rückenschmerzen eine Rolle.

Psychotherapeutische Maßnahmen

Bestimmte Risikofaktoren fördern die Entstehung chronischer Rückenschmerzen. Dazu gehören in erster Linie psychosoziale Faktoren wie eine depressive Stimmungslage, herunterspielendes (bagatellisierendes) Verhalten oder auch die Unfähigkeit, das Ausmaß von Schmerzen und dadurch entstehende Einschränkungen der Umgebung adäquat mitzuteilen. Psychotherapeutische Maßnahmen wie Verhaltenstherapie zum Erlernen von Stressbewältigung und die Vermittlung von Entspannungstechniken sind deshalb für die Behandlung gerade von chronischen Rückenschmerzen zentral. Neuere Untersuchungen zeigen darüber hinaus, dass Akupunktur und Yoga langfristig gegen Rückenschmerzen helfen.

Operationen bei Rückenschmerzen

Nur in Ausnahmefällen, etwa bei äußerst schweren Bandscheibenschäden, wird eine Operation unumgänglich. Hierbei wird die kranke Bandscheibe entfernt oder durch chemische Substanzen aufgelöst. Die Wirbelsäule wird in diesem Bereich gewissermaßen versteift und somit stabilisiert.

Autor: Kathrin Sommer
Letzte Aktualisierung: 06. August 2013
Quellen: Leitlinien chronisch unspezifischer Rückenschmerz (DGPMR), Patientenleitlinie Rücken- und Kreuzschmerzen des Medizinischen Wissensnetzwerks evidence.de, nach Informationen des BMBF, MMW-Fortschritte der Medizin sowie Niethard, F.U. & Pfeil, J.: Orthopädie

Topaktuell informiert mit dem Rücken-Newsletter

Als Abonnent bekommen Sie einmal im Monat die neuesten Artikel, Videos und Bilderstrecken - sonst nichts. Denn gut informiert ist halb geheilt!

Hier bestellen...

Therapie und Behandlung

Hexenschuss schnell lindern: Soforthilfe-Tipps bei Lumbago
Akuten Rückenschmerz vertreiben

Was tun, wenn am Wochenende die Lumbago zuschlägt? mehr...

Vor Rücken-Operationen Zweitmeinung einholen
Interview mit einem Unfallchirurgen

Immer mehr Menschen schmerzt der Rücken. Was sind die Gründe dafür? Drei Fragen an einen Unfallchirurgen mehr...

Rückenschmerzen mit leichter Dehnung lindern
Nach ungewohnter Belastung

Gartenarbeit oder Umzug: ungewohnte Bewegungen führen oft zu Rückenschmerzen. Was hilft mehr...

Bettruhe bei Rückenschmerzen? Bloß nicht!
Ruhen ist kontraproduktiv

„Mir tut der Rücken weh, ich muss ins Bett.“ Diese Reaktion auf Rückenschmerzen ist zwar falsch, wird aber leider einer neuen Studie zufolge zu oft auch von den behandelnden Ärzten unterstützt. mehr...

Physiotherapie bei Rückenschmerzen
Nicht-medikamentöse Behandlung

Von Wärme über Massage und Reizstrom bis Turnen: Methoden der Physiotherapie gegen Rückenschmerzen mehr...

Wie kann man chronische Schmerzen verhindern?
Chronischer Rückenschmerz

Chronischer Schmerz bedeutet für die Betroffenen eine erhebliche Einschränkung ihrer Lebensqualität mehr...

Therapieoptionen im Überblick

Rückenschmerzen von Anfang an gezielt behandeln - nur so lässt sich verhindern, dass sie bleiben mehr...

Aktuelle Fragen
Selbsttests
Rücken-Forum

Einfach mal Dampf ablassen und mit anderen Rückenschmerzpatienten quatschen? Hier gehts zum Forum!

zum Forum
Kostenlose Apps
Videos

Zum Seitenanfang