Rückenschmerzen bei der Arbeit

Rückenschmerzen im Job: Pflegeberufe belasten den Rücken

Rückenschmerzen sind nicht selten Folge einseitiger körperlicher Belastung im Beruf. Beschäftigte im Pflegesektor sind davon offenbar besonders oft betroffen, wie eine repräsentative Befragung unter Erwerbstätigen ergeben hat.

Hohe koerperliche Belastung in Pflegeberufen-stk24408med.jpg
Im Pflegebereich tätige Menschen plagen Rückenschmerzen besonders häufig.
(c) George Doyle

Alten- und Krankenpfleger leiden besonders häufig an Rückenschmerzen, so eine Umfrage, die von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BauA) und des Bundesinstituts für berufliche Bildung (BIBB) durchgeführt wurde. Sie ergab, dass die körperliche Belastung in Pflegeberufen verglichen mit anderen Berufszweigen besonders hoch ist. Langes Stehen, schweres Heben und Zwangshaltungen gehören im Pflegebereich demnach zum Alltag.

Arbeit im Stehen und Heben geht auf den Rücken

Fast jeder Beschäftigte im Pflegebereich verrichtet seine Arbeit häufig oder immer im Stehen. Auch das Heben schwerer Lasten (Frauen mehr als zehn Kilo, Männer mehr als 20 Kilo) kommt oft vor. So müssen nach eigenen Angaben zwei von drei Pflegenden regelmäßig schwere Lasten heben. Damit übertrifft die Belastung in diesem Bereich diejenige von Beschäftigten im Baugewerbe. Dort ist es nur etwa jeder Zweite, der häufig schwer heben muss.

  • zum Selbsttest

    Sie leiden an Rückenschmerzen und stellen sich Fragen wie: Wieso gerade ich? Sind die Beschwerden gefährlich? Muss ich zum Arzt? Der Selbsttest hilft Ihnen, die Ursachen einzugrenzen.

Auch Zwangshaltungen, etwa das Arbeiten in gebückter, hockender oder kniender Position, die für den Rücken ungünstig sind, kommen laut Befragung in pflegenden Berufen häufig vor. Die Auswirkungen bekommen die Beschäftigten deutlich zu spüren: Rückenschmerzen und Beschwerden wie Verspannungen im Nacken-Schulter-Bereich sind demnach weit verbreitet. Sie wurden von den in der Pflege Beschäftigten im Vergleich zu anderen Berufen erheblich häufiger genannt.

Rückenschmerzen als Berufsrisiko

Daneben leiden nach den Ergebnissen einer aktuellen Studie zu Fehlzeiten im Job besonders Postangestellte und Arbeiter in Metallindustrie sowie Müllentsorgung an berufsbedingten Rückenschmerzen.

Was gegen Verspannungen wirklich hilft

Autor:
Letzte Aktualisierung: 21. September 2015
Durch: Sarah Wagner
Quellen: Pressemitteilung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BauA)

Rückenschmerzen
Alles rund um den Bandscheibenvorfall
Bandscheibenvorfall

Symptome, Ursachen und Therapien des Diskusprolaps im großen Ratgeber mehr...

Facettensyndrom – was ist das und was hilft?
Wenig bekannte Ursache von Rückenschmerzen

Schmerzen beim Zurücklehnen ist typisch für ein Facettensyndrom. Alles über die kleinen Gelenke zwischen den Wirbeln, warum sie weh tun und was hilft mehr...

Noch Fragen zu Rückenschmerzen?

Dr. Frank Stehn beantwortet Ihre Rückenschmerz-Fragen - kostenlos und innerhalb weniger Tage

zum Expertenrat
Rückentipps auf Facebook

Rücken-Forum

Einfach mal Dampf ablassen und mit anderen Rückenschmerzpatienten quatschen? Hier gehts zum Forum!

zum Forum
Selbsttest
Videos
Aktuelle Fragen

Zum Seitenanfang