Aktiv werden!

Mit Bewegung Rückenschmerzen heilen

Rueckentipps fuer Alltag und Freizeit-83253989.jpg
Rückenschmerzen vorzubeugen, kann zum Beispiel mit Tanzsport gelingen.
Getty Images/Pixland

Bewegung ist das beste Mittel, der Entstehung von Rückenschmerzen vorzubeugen - und häufig auch dann wirksam, wenn bereits Beschwerden vorliegen. Jedes Verharren in einer starren Position über einen längeren Zeitraum führt zu Verspannungen von Muskeln und kann einen Teufelskreis von Schmerz, Vermeidungsverhalten und weiterem Schmerz auslösen. Deshalb gilt: Bewegen Sie sich in Ihrer Freizeit so viel wie möglich! Und entspannen Sie sich dabei.

Viele Menschen mit Rückenschmerzen leiden aus beruflichen Gründen unter chronischem Bewegungsmangel - an den Schreibtisch gefesselt, den ganzen Tag über stehend oder mit gebeugtem Rücken arbeitend. In diesem Fall sollte für einen entsprechenden Ausgleich in der Freizeit gesorgt werden. Körperliche Bewegung steigert die Leistungsfähigkeit des gesamten Stütz- und Bewegungsapparates. Sportliche Höchstleistungen sind dabei nicht vonnöten. Schon kleine Aktivitäten reichen aus, wichtig ist dabei die Regelmäßigkeit.

Sport lässt den Rücken belastende Pfunde schmelzen

Nutzen Sie deshalb jede Gelegenheit, die sich Ihnen bietet. Legen Sie den Weg zum Bäcker lieber zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück als mit dem Auto. Ein Spaziergang an der frischen Luft ist nicht nur für die Muskeln gut, sondern regt auch ihren Kreislauf an und fördert die gute Laune. Bei schlechtem Wetter ist gezielte Gymnastik zur Stärkung der Rückenmuskulatur ein guter Ersatz.

Lassen Sie die Rolltreppe oder den Fahrstuhl links liegen und steigen Sie in Ruhe die Treppe nach oben. Bewegen Sie sich auch, wenn der Rücken - beispielsweise nach einem langen Arbeitstag - schmerzt. Gerade dann ist es wichtig, die Muskulatur zu aktivieren und sie durch gezielte Bewegungen zu lockern. Versuchen Sie, eventuell bestehendes Übergewicht zu verringern. Überflüssige Pfunde belasten Ihren Bewegungsapparat zusätzlich.

Sport: Stressabbau und Muskelstärkung in einem

Sportliche Aktivitäten, welche die Muskeln längere Zeit gleichmäßig beanspruchen, sind zur Vorbeugung von Rückenschmerzen besonders zu empfehlen. Hierzu zählen Ausdauersportarten wie Schwimmen, Radfahren, Nordic Walking und Wandern, aber auch Skilanglauf und Tanzen. Auch spezielle Fitnesskurse zur Stärkung der Rückenmuskulatur können hilfreich sein. Dagegen sind Sportarten, bei denen kurzzeitig schwere Lasten gehoben werden müssen oder schnelle ruckartige Bewegungen aus dem Rücken heraus notwendig sind, etwa Gewichtheben oder Bodybuilding, eher ungeeignet.

Hier finden Sie eine Übersicht der Sportarten, die sich fürs rückengesunde Training eignen!

Gönnen Sie sich auch Verschnaufpausen. Nutzen Sie freie Stunden, um Stress von der Arbeit abzuschütteln, und gehen Sie Dingen nach, die Ihnen Spaß machen. Denn auch über die Seele lassen sich Verspannungen im Rücken lösen.

Sportarten, die den Rücken stärken
1 von 16
  • sportarten für den rücken startbild.jpg
    Sportarten für einen starken Rücken

    Ob Outdoor-Sport oder vor dem Fernseher - Sie können fast überall etwas für Ihren Rücken tun. Wir zeigen Ihnen, welche Sportarten sich eignen - und welche weniger.

    Getty Images/Wavebreak Media

  • Radfahren_161762873.jpg
    Radfahren schont die Gelenke

    Radfahren zählt zu den Ausdauersportarten, die dem Rücken gut tun und die Gelenke wenig belasten. Wichtig ist, dabei auf die richtige Sitzhöhe, Sattelposition und eine gute Federung des Fahrrads zu achten.

    Getty Images/iStockphoto

  • Rückenschwimmen_146955712.png
    Auf den Schwimmstil kommt es an

    Schwimmen ist gesund - aber für den Rücken nur in Rückenlage oder im Kraulstil. Kraulen als gesund für den Rücken. Vom Brust- und Delphinschwimmen raten Experten ab, da dabei ein Hohlkreuz gebildet und die Wirbelsäule überdehnt wird.

    Getty Images/iStockphoto

  • Nordic Walking150640651.jpg
    Für jeden geeignet: Nordic Walking

    Mit strammem Nordic Walking können auch sportlich Ungeübte schonend Kondition aufbauen und die Rückenmuskulatur stärken. Dabei spielt vor allem der richtige Stockeinsatz eine Rolle.

    Getty Images/F1online RF

  • sportarten für den rücken krafttraining.jpg
    Krafttraining

    Auch gezieltes Muskeltraining an Geräten im Fitnessstudio oder zuhause baut Rückenmuskeln auf. Achten Sie auf einen guten Trainer und darauf, ob bei manchen Bewegungen der Rücken schmerzt. Ungeeignet ist Gewichtheben (Reißen), bei dem plötzlich eine große Last getragen werden muss.

    Getty Images/iStockphoto

  • tanzen_rückengesund78619222.jpg
    Tanzen: Training mit hohem Spaßfaktor

    Beim Tanzen trainieren Sie Ihren ganzen Körper und tun gleichzeitig etwas für Ihre Laune. Und weil es bei den meisten Tänzen auf eine gute Körperspannung ankommt, wird dabei besonders die Bauch- und Rückenmuskulatur gestärkt.

    Getty Images/Fuse

  • Yoga_200472171-001.jpg
    Yoga vertreibt Rückenschmerz

    Bestimmte Yoga-Übungen beugen Rückenschmerzen nicht nur vor, sondern können sie auch effektiv vertreiben. Wer es probieren möchte, sollte dies unter fachkundiger Anleitung tun und den Kursleiter über Rückenprobleme informieren.

    Getty Images/Fuse

  • Pilates_Entspannung.JPG
    Pilates stärkt und dehnt Rückenmuskeln

    Auch das Sportprogramm nach Joseph Pilates tut verspannten Rückenmuskeln gut. Ausgenommen sind Patienten mit frischen Bandscheibenvorfälle und Extremstellungen oder Schäden an der Wirbelsäule.

    Getty Images/Fuse

  • Skilanglauf_200274566-001.jpg
    Skilanglauf - der ideale Wintersport für den Rücken

    Eine rückengesunde Ausdauersportart für den Winter ist der Skilanglauf - ein schnell erlernbares Vergnügen an frischer Luft.

    (c) Ryan McVay

  • sportarten für den rücken joggen 1.jpg
    Jogging

    Beim Joggen oder Laufen werden Muskulatur, Bänder und Gelenke über einen längeren Zeitraum gleichmäßig trainiert - eine gute Methode, Rückenschmerzen vorzubeugen. Allerdings sollten Sie nur laufen, wenn Sie eher schlank sind, denn...

    (c) Ryan McVay

  • Joggen-122421317.jpg
    Laufen ist nicht für jeden geeignet

    ... Jogging ist als rückengesunde Sportart nicht für Übergewichtige geeignet. Sie würden dabei ihre Gelenke zu sehr belasten. Achten Sie außerdem auf einen weichen Untergrund und gute, bequeme Laufschuhe.

    (c) Ryan McVay

  • sportarten für den rücken reiten.jpg
    Reiten

    Reitstunden vermitteln eine gute Haltung und bieten außerdem ein ganzheitliches Muskeltraining. Wichtig ist ein aufrechter Sitz und aktives Reiten, sonst können die Bandscheiben leiden.

    (c) Ryan McVay

  • sportarten für den rücken aerobic.jpg
    Aerobic

    Auch Aerobickurse eignen sich für Rückenschmerzpatienten. Vorausgesetzt, es handelt sich um Aerobic-Übungen ohne Sprünge, sogenannte Low-Impact-Aerobic.

    (c) Ryan McVay

  • sportarten für den rücken rückenschule und wirbelsäulengymastik.jpg
    Wirbelsäulengymastik

    Übungen, die die Rückenmuskulatur herausfordern und aufbauen, gibt es auch in speziellen Wirbelsäulengymnastik-Stunden oder in unserer Rückenschule (als Download oder Gratisbroschüre zu finden unter Service).

    (c) Ryan McVay

  • sportarten für den rücken skating.jpg
    Inline-Skating

    Rollerbladen ist gewissermaßen das Pendant zum Skilanglauf für den Sommer. Es stärkt Rücken und Ausdauer und macht noch dazu Spaß. Apropos Spaß...:

    (c) Ryan McVay

  • sportarten für den rücken letztes slide spaß im vordergrund.jpg
    Der Spaß steht im Vordergrund

    Sportexperten sind sich einig: Wem eine bestimmte Sportart keinen Spaß macht, der bleibt sowieso nicht lang am Ball. Hören Sie also auf Ihr Bauchgefühl und sprechen Sie im Zweifel mit Ihrem Arzt darüber, ob Sie nicht doch eine andere Sportart ausüben dürfen, bevor sie sich an einer bestimmten abquälen.

    (c) Ryan McVay

Autor: Kathrin Sommer
Letzte Aktualisierung: 22. Juli 2013
Quellen: Nach Informationen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Broschüre "Chronischer Schmerz", 2001)

Rückenschmerzen

Diese Sportarten sind Gift für Ihren Rücken
Sport

Diese Sportarten sind Gift für Ihren Rücken

Bewegung beugt Rückenschmerzen dreifach vor. Allerdings tut längst nicht jeder Sport gut mehr...

Wenn Rückenschmerzen den Schlaf rauben
Schlaflos durch Rückenbeschwerden

Wenn Rückenschmerzen den Schlaf rauben

Durch Rückenschmerzen leidet die Schlafqualität Betroffener oft empfindlich - ein Teufelskreis mehr...

Tipps und Prävention

ANZEIGE

Noch Fragen zu Rückenschmerzen?

Dr. Frank Stehn beantwortet Ihre Rückenschmerz-Fragen - kostenlos und innerhalb weniger Tage

zum Expertenrat
Rücken-Forum

Einfach mal Dampf ablassen und mit anderen Rückenschmerzpatienten quatschen? Hier gehts zum Forum!

zum Forum
Selbsttests
Kostenlose Apps
Videos
Aktuelle Fragen

Zum Seitenanfang