MRT Befund übersetzen

Kategorie: Special-rueckenschmerz.de » Expertenrat Rückenschmerz | Expertenfrage

12.05.2018 | 20:59 Uhr

Hallo,

ich hatte in 2006 einen braunen Tumor im rechten Handgelenk.

Jetzt habe ich wieder vermehrt Schmerzen im rechten Daumensattelgelenk und Schmerzschübe im Bereich der Mittelhandknochen worauf meine Ärztin ein MRT der Hand anornete.

Der Befund ist allerdings ein Rätsel für mich.

Befund: In der koronaren Protonenwichtung Nachweis von vereinzelten Signalalterationen im Bereich derKöpfchenregion(radialseitig) des MHK III / IV und diskret auch V, dd. im Rahmen von ossären Ganglien.

Ebenfalls zystische Läsion im Bereich des ulnarseitigen dorsalen distalen Os scaphoideum mit einer Ausdehnung von 0,5 x 0,3 cm. T1w- und T2w-hypointense und nicht kontrastmittelaufnehmende Struktur im Bereich des Os capitatum, dd. Kompaktainsel ( Durchmesser: etwa 3 x 2 mm).

Im Bereich der Schmerzregion auf Höhe des Carpometacarpale-I-Gelenks zeigt sich eine allenfalls minimale Kontrastmittelanreicherung radial des Os trapezium, in enger Lagebeziehung zur Sehne des M. abductor pollicis longus, hier ist eine diskrete reizung zwischen Os trapezium und Sehne nicht auszuschließen, höhergradige arthrotische Veränderungen lassen sich jedoch nicht nachweisen. Kein Bone-bruise der angrenzenden knöchenern Strukturen abgrenzbar.

Unauffällige Darstellung des TFC, Grenzbefund zur Ulna-Minus-Variante, soweit beurteilbar (0,2cm). Im Bereich der Flexoren- und Extensorensehnen kein pathologisches Kontrastmittelenchancement abgrenzbar.

*intraossäre Zysten, dd. ganglienartige Veränderungen im Bereich der MHK-II- und -III- sowie diskret auch -IV-Köpfchenregion, zusätzlich intraossiäre Zysten der Ossa carpalia, so im Bereich des Os scaphoideum

*diskrete Kontrastmittelanreicherung lateral des Carpometacarpale-I-Gelenks, eine diskrete angrenzende Sehnenreizung ist nicht auszuschließen

Kann mir das jemand übersetzen so das ich es verstehen kann?

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
13.05.2018, 21:47 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte j-noeding,

Ihr MRT-Befund betrifft zwar nicht den Rücken, aber ich versuche, Ihnen den Befund zusammenfassend zu übersetzen.

Sie haben einige (harmlose) Knochenbläschen in den Mittelhandköpfchen 3, 4 und 5 und im Kahnbein.
Es zeigt sich eine diskrete Reizung der Sehne des Daumenabspreizmuskels auf Höhe des Daumensattelgelenkes.

Weitere wesentliche Auffälligkeiten werden nicht beschrieben.
Besprechen Sie diesen Befund bitte auch mit Ihrem Behandler!

Ich wünsche Ihnen gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Rückenschmerzen
Rückenschmerzen: So hilft klassische Massage
Berührungen gegen Verspannungen

Eine professionelle Massage gegen Rückenschmerzen ist nur beim ausgebildeten Physiotherapeuten zu bekommen. mehr...

Rückenfit an der frischen Luft
Tag der Rückengesundheit 2018

Am 15. März 2018 findet der Tag der Rückengesundheit statt. Motto: Rückenfit an der frischen Luft mehr...

Faszientraining bei Rückenschmerzen
Hilfe für verklebte Fasern

Der Körper ist durchzogen von Faszien. Eine spezielle Therapie kann helfen, wenn sie verkleben mehr...

Aktuelle Fragen
Stellen Sie selbst eine Frage!

Im Expertenrat antwortet Ihnen der Facharzt - kostenlos und innerhalb weniger Tage

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unsere Nutzer

Selbsttest

Zum Seitenanfang