Osteochondrose und Facettensyndrom sind NICHT das gleiche,oder ?

Kategorie: Special-rueckenschmerz.de » Expertenrat Rückenschmerz | Expertenfrage

19.04.2017 | 18:46 Uhr

  Und was für Unterschiede in Schmerzen,Austrahlung etc... giebt es da

 

Und spielt bei Osteochondrose die Stelle eine Rolle,von den Beeinträchtigungen und Schmerzen

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

7
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
25.04.2017, 09:22 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte SonjaKukucka,

Osteochondrose bedeutet an der Wirbelsäule: Verschleiß der Bandscheiben und angrenzenden Wirbel.

Facettenysndrom bedeutet an der Wirbelsäule: Störung der Funktion der Wirbelgelenke, oft ausgehend von einem Verschleiß der Wirbelgelenke.

Die Beschwerden sind oft recht ähnlich: Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, Bewegungseinschränkung der Wirbelsäule, Verspannung der Muskulatur.

Facettensyndrome führen jedoch häufiger zu plötzlichen "Blockierungen" der Wirbelgelenke, mit heftigen Schmerzen und Fehlhaltung der Wirbelsäule. Gelegentlich können solche Beschwerden auch in die Beine ausstrahlen (pseudoradikuläre Ausstrahlung).

Wenn dann zusätzlich Taubheit oder Schwäche der Muskulatur auftreten, ist meistens ein Nerv betroffen, der aus der Wirbelsäule in die Beine zieht. Durch diese neurologischen Symptome lässt sich der Verschleiß der Wirbelsäule (Osteochondrose, Facettensyndrom) von Nervendruck (Taubheit, Muskelschwäche, Reflexunterschiede), z. B. durch Bandscheibenvorfälle, unterscheiden.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Beitrag melden
26.04.2017, 22:52 Uhr
Kommentar

Hallo Herr Stehn.....

 

Vielen Dank für die Antwort...

 

Jetzt habe ich nur noch eine Frage....

 

Laut Röhrenbefund habe ich Osteochondrose, 

mit dehiprirter Bandscheibe und angrenzend ein Markraumödem...

2 oder 3  leichte vorwölbungen...

 

Kann ein Markraumödem von selber wieder verschwinden,und kann sowas beim Heben, drehen oder von selber platzen,Risse bekommen...

was tut man dann...???

 

m.f.Gruß 

 

 

Experte-Stehn
Beitrag melden
04.05.2017, 14:14 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte SonjaKukucka,,

ein Markraumödem verschwindet von selbst, wenn die Belastung an dieser Stelle nachlässt.

Platzen oder reissen tut da nichts.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Rückenschmerzen
Übungen für einen schmerzfreien und starken Rücken
Sport

Schnell und einfach: Dieses Training macht Schluss mit ständigen Rückenschmerzen mehr...

Muskelverspannungen auflösen: Raus aus der Schmerzspirale!
Teufelskreis der Rückenschmerzen durchbrechen

Körperliche Bewegung ist der beste Weg, Muskelverspannungen aufzulösen oder gleich zu verhindern mehr...

Aktuelle Fragen
Stellen Sie selbst eine Frage!

Im Expertenrat antwortet Ihnen der Facharzt - kostenlos und innerhalb weniger Tage

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unsere Nutzer

Selbsttest

Zum Seitenanfang