Rücken- und "Bauchschmerzen"

Kategorie: Special-rueckenschmerz.de » Expertenrat Rückenschmerz | Expertenfrage

10.07.2018 | 12:56 Uhr

Guten Tag,

ich habe mal eine Frage, die mir sehr auf der Seele brennt, da ich in knapp einer Woche in den Urlaub fliege.

Ich habe seit ungefähr 3-4 Wochen ziemlich starke Schmerzen im Bereich der BWS und LWS, die Schmerzen ziehen auch nach vorne Richtung Rippenbogen und Bauch.

Vor einiger Zeit hatte ich recht lange Probleme mit Gastritis und weiteren, leichten Entzündungen. Diese waren bei der letzten Magenspiegelung aber alle soweit ausgeheilt.

Ich habe Angst, dass die Schmerzen evtl. wieder vom Magen her kommen könnten.

Die Schmerzen sind mehr oder weniger permanent, auch unabhängig vom Essen, liegen, sitzen oder stehen. Teilweise habe ich das Gefühl, dass ich vor Rumpfschmerzen gar nich mehr sitzen und stehen kann.

Im liegen tut es auch weh, wenn ich in die Bauchregion drücke, in erster Linie verspüre ich den Schmerz um den Bauchnabel herum, etwas darüber und etwas darunter, am ehesten auch mittig. Ich habe soweit eine recht normale Verdauung und auch keinerlei Übelkeit oder Magenschmerzen im klassischen Sinne. Ich merke es halt bei diesem Drucktest und dieser Schmerz, der meinen kompletten unteren Oberkörper umgibt ist teilweise sehr, sehr unangenehm.

Kann es sein, dass es sich tatsächlich um einen Rückennerv oder ähnliches handelt, der sich durch den Druck in die Bauchregion dann bemerkbar macht?

Nehme seit Wochen schon 3x40 Tropfen Novalgin, habe auch Massagen bekommen 6x, bisher keine wirkliche Besserung.

Vielen Dank im Voraus.

 

Liebe Grüße

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
11.07.2018, 07:53 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrter treejohn29,

bewegungs-, haltungs-, und belastungsabhhängige Beschwerden im Rücken, die nach vorne ausstrahlen, weisen auf eher eine Schädigung im Rücken hin.

Bei Schmerzen, die durch Druck auf den Bauch entstehen, muss jedoch unbedingt auch eine innere Ursache, also zum Beispiel auch ein Magengeschwür, eine Magenschleimhautentzündung, oder eine andere Erkrankung der inneren Organe ausgeschlossen werden. 

Manchmal hat man auch „Flöhe UND Läuse“, das heißt mehrere Ursachen für die Beschwerden; in Ihrem Fall sind bei den geklagten Beschwerden z.B. Bandscheibenveränderungen UND eine Magenschleimhautentzündung denkbar; lassen Sie das, wenn möglich, noch vor Ihrem Urlaub abklären.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung 

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Beitrag melden
16.07.2018, 12:57 Uhr
Antwort

Guten Tag,

vielen Dank schon mal für Ihre Antwort.

Eine Magenspiegelung wurde bei mir Mitte Mai durchgeführt, ohne Befund, also keinerlei Entzündungen (mehr). Nehme auch aktuell immer noch Omeprazol (20-0-20).

Ich habe Ihren Rat auch befolgt und habe nochmal internistisch auf die Sache gucken lassen, meine Blutwerte sind alle in Ordnung und Ultraschall der Bauchregion wurde auch gemacht, da ist auch alles okay.

Schmerzen habe ich leider immer noch im unteren Rücken, an den Flanken links und rechts und im liegen auch im Bauchraum. In gewissen Positionen lässt sich durch Druck in den Bauchraum auch immer noch ein Schmerz herbeiführen, der manchmal kaum wahrnehmbar ist und manchmal sehr deutlich (in erster Linie um den Bauchnabel herum).

Handelt es sich also am wahrscheinlichsten um eine muskuläre oder nervliche Geschichte des Rückens, der durch den Druck in den Bauchraum ebenfalls spürbar wird?

Geh ich zudem recht in der Annahme, dass durch die positive Blutuntersuchung (im Krankenhaus) eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse und des Blinddarms ausgeschlossen ist?

Vielen Dank nochmals.

LG

Experte-Stehn
Beitrag melden
heute, 07:46 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrter Treejohn29,

Flankenschmerz kann auch von erkrankten Nieren herrühren, kommt aber selten gleichzeitig auf beiden Seiten vor; in einer internistischen Untersuchung wären Nierenprobleme sicher auch aufgefallen. Entzündungen im Bauchraum lassen sich mit Blutuntersuchungen mit großer Wahrscheinlichkeit ausschließen; eine Blinddarmentzündung macht darüberhinaus nur selten beidseitige Rückenbeschwerden.

Nachdem nun also eine internistische Ursache aus dem Bauchraum mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen wurde, sollten Sie noch den Rücken auf krankhafte Veränderungen untersuchen lassen.

Hierzu wünsche ich Ihnen viel Erfolg und gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Rückenschmerzen
Rückenschmerzen: So hilft klassische Massage
Berührungen gegen Verspannungen

Eine professionelle Massage gegen Rückenschmerzen ist nur beim ausgebildeten Physiotherapeuten zu bekommen. mehr...

Rückenfit an der frischen Luft
Tag der Rückengesundheit 2018

Am 15. März 2018 findet der Tag der Rückengesundheit statt. Motto: Rückenfit an der frischen Luft mehr...

Faszientherapie kann Verspannungen lösen helfen
Hilfe für verklebte Fasern

Der Körper ist durchzogen von Faszien. Eine spezielle Therapie kann helfen, wenn sie verkleben mehr...

Aktuelle Fragen
Stellen Sie selbst eine Frage!

Im Expertenrat antwortet Ihnen der Facharzt - kostenlos und innerhalb weniger Tage

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unsere Nutzer

Selbsttest

Zum Seitenanfang