Schlimme Rückenbeschwerden

Kategorie: Special-rueckenschmerz.de » Expertenrat Rückenschmerz | Expertenfrage

07.08.2018 | 00:43 Uhr

Hallo,

ich bin 35, 167 cm und wiege 67 kg. Ich bin keine ausdauersportlerin aber ich klettere viel und bewege mich gerne an der frischen luft. Ich erlitt 2011 durch einen kletterunfall(sturztraining) einen bandscheibenvorfall L4/L5 und einen erguss im ISG links. Weiters wurde eine hypoplastische Bandscheibe L5/S1 diagnostiziert. 

Ich gehe deswegen regelmäßig zur physio und massieren.

in letzter Zeit nehmen meine beschwerden allerdings sehr stark zu.

die schmerzen in der lws sind meistens gut auszuhalten, allerdings wird mein linker fuß bzw das bein ab dem kniegelenk häufig taub. Wenn ich auf dem rücken liege, hab ich auch häufig das gefühl, als ob ich in meiner linken leiste nur noch weg gefühl hab. Wenn ich länger sitze oder auch manchmal im stehen gehen immer wieder mal ein paar tropfen harn ab. ich hab an eine gebärmuttersenkung gedacht, aber ich habe damit keine probleme beim niesen oder husten.

Weiters ist meine bws seit der geburt meines sohnes vor 2,5 jahren quasi dauerverspannt. Es wurde dabei über längere zeit und mit viel kraftaufwand der kristeller handgriff angewandt, wobei sogar ein paar meiner rippen geprellt wurden. Ich  leide häufig an atemnot wenn ich am rücken liege oder längere zeit ruhig stehe. 

Ich weiß nicht was ich noch machen soll.

vielen dank im voraus und liebe grüße

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
13.08.2018, 11:26 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte speedy1983,

bei zunehmenden Schmerzen im Bein, bei zunehmender Taubheit, vor allem aber bei Schwierigkeiten Wasserlassen oder Stuhlgang vollständig zu kontrollieren, sollte unbedingt recht schnell eine Kontrolluntersuchung der Lendenwirbelsäule, auch mit MRT, erfolgen. Möglicherweise hat sich der Zustand der LWS seit 2011 verändert. Suchen Sie also bitte recht bald Ihren Behandler auf, damit dieser die nötigen Untersuchungen veranlassen kann.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Beitrag melden
13.08.2018, 21:04 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihre Antwort! Mein behandelnder Arzt ist längere Zeit auf Urlaub gewesen. Kommt aber diese Woche zurück. 

Physio und gelegentlich Sirdalud und Seractil haben eigentlich immer recht gut geholfen. 

So ein Mist.

Werde Ihren Rat befolgen und zum Arzt gehn.

Danke nochmals!

Rückenschmerzen
Rückenschmerzen: So hilft klassische Massage
Berührungen gegen Verspannungen

Eine professionelle Massage gegen Rückenschmerzen ist nur beim ausgebildeten Physiotherapeuten zu bekommen. mehr...

Rückenfit an der frischen Luft
Tag der Rückengesundheit 2018

Am 15. März 2018 findet der Tag der Rückengesundheit statt. Motto: Rückenfit an der frischen Luft mehr...

Faszientherapie kann Verspannungen lösen helfen
Hilfe für verklebte Fasern

Der Körper ist durchzogen von Faszien. Eine spezielle Therapie kann helfen, wenn sie verkleben mehr...

Aktuelle Fragen
Stellen Sie selbst eine Frage!

Im Expertenrat antwortet Ihnen der Facharzt - kostenlos und innerhalb weniger Tage

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unsere Nutzer

Selbsttest

Zum Seitenanfang