Stärkste Schmerzen nach PRT

Kategorie: Special-rueckenschmerz.de » Expertenrat Rückenschmerz | Expertenfrage

15.01.2019 | 11:40 Uhr

Ich bin 62 und habe eine ausgeprägte spinalkanalstenose die ist seit einem Jahr bereits mit mehreren prt Behandlungen, Laserbehandlung, Hyaluronsäure behandelt wurde. Das Ergebnis ist leider nicht sehr befriedigend gewesen. Bei einer neuen prt lief zuerst alles ganz normal wie immer Punkt dann verspürte ich einen extremen Schmerz. Dann hört es noch mal kurz auf und dann wurde der Schmerz so stark, dass mir die Tränen in die Augen geschossen sind und ich es fast nicht aushalten konnte. Es fühlt sich an als würde der Arzt auch mehrmals mit der Nagel hin und her gehen Punkt der Schmerz war wirklich wahnsinnig. Die Behandlung war fertig und ich merkte eigentlich dass es jetzt langsam nachlässt. Aufstehen war auch unproblematisch. Als ich mich auf die hohe Liege legen sollte, fing der Schmerz in der liegend Stellung noch mal von vorne an. Offen gestanden war er fast nicht zum aushalten ich musste von der Liege runter und versuchte es im Stehen. Auch sitzen war unmöglich. Der Arzt war ziemlich erstaunt und konnte das nicht verstehen und meinte noch mal ich sollte mich legen. Als ich ihm versicherte dass das unmöglich ist aufgrund der wahnsinnigen Schmerzen erhielt ich nur weil gehen e.v., im weiteren Verlauf konnte ich das liegen etwas aushalten, bekam dann aber weil das laufen immer noch nicht möglich war noch eine Novalgin und eine Ibuprofen Punkt nach fast einer Stunde habe ich die Praxis humpeln und unter Schmerzen verlassen können Punkt das gehen wie auch das spätere sitzen im Auto Tag wahnsinnig weh. Mein Sohn hat mich nach Hause gefahren und ich habe mich sofort hinlegen müssen. Das Treppensteigen war schier fast unmöglich der Schmerz hielt die ganze Nacht an. Heute verspüre ich eine minimale Verbesserung die mich denn noch davon abhält, das Bett für längere Zeit zu verlassen. Das liegen geht mittlerweile. Ich frage mich was hier schief gelaufen ist Punkt für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar vor allen Dingen würde ich gerne wissen ob diese Schmerzen noch mal besser werden mit freundlichem Gruß

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
22.01.2019, 20:19 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrte Grelline,

möglicherweise hat der Arzt bei der PRT mit der Nadel einen Nerv getroffen. Das lässt sich auch bei einer PRT leider nicht immer vermeiden. Solche Beschwerden sind aber meistens innerhalb weniger Tage deutlich rückläufig.

Wenn die Beschwerden innerhalb weniger Tage nicht deutlich besser werden, sollten Sie sich nochmal bei Ihrem Therapeuten vorstellen, damit dieser Ihre Beschwerden untersuchen kann.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

Rückenschmerzen
Faszientraining bei Rückenschmerzen
Hilfe für verklebte Fasern

Unser Körper ist durchzogen von Faszien. Ein spezielles Training kann helfen, wenn sie verkleben mehr...

Urlaub ohne Rückenschmerzen
Urlaubstipps für den Rücken

Schwere Koffer, lange Anreise – so verderben Ihnen Rückenschmerzen nicht die Ferien mehr...

Aktuelle Fragen
Stellen Sie selbst eine Frage!

Im Expertenrat antwortet Ihnen der Facharzt - kostenlos und innerhalb weniger Tage

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unsere Nutzer

Selbsttest

Zum Seitenanfang