Avatar

Unspezifische Rücken/Flankenschmerzen

Kategorie: Special-rueckenschmerz.de » Expertenrat Rückenschmerz | Expertenfrage

17.04.2019 | 08:17 Uhr

Guten Tag,

ich leide seit nun 5 Monaten unter unspezischen Rücken/Flankenschmerzen auf der linken Seite. Vorausgegangen ist ein Nierenstein, ebenfalls auf der linken Seite, der jedoch gut 1,5 Monaten vorher per URS entnommen wurde. Aufgrund der Schmerzart (dumpf) und des Schmerzort habe ich selber sofort wieder auf die Niere getippt. Es wurde einige Untersuchungen an den Nieren durchgeführt. Dazu zählten mehrere Urin- und Blutuntersuchungen, Ultraschall und Urografie und Schlussendlich ein CT. Alles war und ist ohne Befund, die Nieren sind OK.

Nachfolgend wurde ein MRT der HWS, BWS und LWS durchgeführt. Bis auf altersentsprechenden Verschleiß, eine verminderte Lordose, sowie eine Kyphose am BWK 11/12 wurde mir gesagt, dass der Befund die Schmerzen nicht erklären würde. Der Spinalnerv liegt überall frei.

Es wurde, wie oben schon beschrieben, anschließend ein CT mit Kontrastmittel des Abdomens durchgeführt um organische Ursachen ggf. sichtbar zu machen. Auch dieses war ohne Befund. Alle Organ sind unauffällig. Dennoch wurde eine Magenspiegelung durchgeführt. Bis auf einen kleinen Zwergfellbruch im Bereich der Speiseröhre/Magen, war auch dieses unauffällig.

Ich versuche den Schmerz bzw. Symptome einmal genauer zu beschreiben.

Dumpfer Schmerz im Bereich der 12 Rippe (Rücken) links. Zusätzlich reproduzierbar durch Druckausübung auf dieser Rippe. Wobei das Drücken weniger Schmerzen verursacht. Der dumpfe Schmerz verstärkt sich kurzfristig direkt beim loslassen deutlich und schwächt dann sofort wieder ab. Der Ruheschmerz kommt und geht. Zum Teil mehrere Stunden fast Schmerzfrei und dann wieder mehrere Stunden deutlich bemerbar. Die Probleme sind Bewegungsunabhängig! Dazu kommen bei erhöhtem Schmerz, Übelkeit und ein flaues Gefühl unter dem vorderen (Bauch) linken untersten Rippenbogen. 

Orthopäden, Neurologe, Neurochirurgen und Internisten sind völlig ratlos, da alle Bildgebende Verfahren ohne Befund waren. Auch Blutuntersuchungen sind alle immer o. B. 

Ich bin sehr verzweifelt und nehme jeden Tipp dankend an. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Arne

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Experte-Stehn
Beitrag melden
21.04.2019, 20:14 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrter Arne,

aus orthopädischer Sich kann ich noch empfehlen, einen Osteopathen hinzuzuziehen; dieser kann möglicherweise Bewegungsstörungen der Gewebe im linken Nierenlager erfühlen und beseitigen.

Der an- und abschwellende Ruheschmerz und der fehlende Zusammenhang zur lokalen Bewegung lassen eine Ursache aus dem Bewegungsapparat wenig wahrscheinlich erscheinen. Trotzdem, und gerade auch wegen der unauffälligen bildgebenden Befunde, sollten Sie einen Osteopathen hinzuziehen, der mit sensiblen Händen Gewebestörungen erfühlen kann, die sich nicht auf Bildern darstellen lassen.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

 

 

Beitrag melden
28.04.2019, 11:05 Uhr
Kommentar

Guten Tag Dr. Stehn,

vielen Dank füt Ihre Antwort. Ich habe seit Februar insgesamt vier osteopathische Behandlungen hinter mir, da ich das als ziemlich letzte Möglichkeit gesehen habe meine Schmerzen zu lindern . Leider hat auch das wenig Linderung gebracht. 

Was halten sie von Akupunktur in diesem Bereich?

Gruß Arne

Experte-Stehn
Beitrag melden
02.05.2019, 21:46 Uhr
Antwort von Experte-Stehn

Sehr geehrter Arne,

schade, dass es mit der Osteopathie noch nicht geklappt hat. Akupunktur ist als zusätzliche Maßnahme, gerade auch bei Schmerzen im Rückenbereich, sehr zu empfehlen.

Ich wünsche Ihnen weiter viel Erfolg und gute Besserung

Ihr Dr. med. Frank Stehn

 

Rückenschmerzen
Faszientraining bei Rückenschmerzen
Hilfe für verklebte Fasern

Unser Körper ist durchzogen von Faszien. Ein spezielles Training kann helfen, wenn sie verkleben mehr...

Urlaub ohne Rückenschmerzen
Urlaubstipps für den Rücken

Schwere Koffer, lange Anreise – so verderben Ihnen Rückenschmerzen nicht die Ferien mehr...

Aktuelle Fragen
Stellen Sie selbst eine Frage!

Im Expertenrat antwortet Ihnen der Facharzt - kostenlos und innerhalb weniger Tage

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unsere Nutzer

Selbsttest

Zum Seitenanfang