Wo MRT in Wien mit kurzen Wartezeiten? Suche Erfahrungen!

Kategorie: Special-rueckenschmerz.de » Forum Rückenschmerz

08.05.2018 | 16:16 Uhr

Meine Bandscheiben plagen mich schon länger, bislang war der Verlauf allerdings recht milde und ich hatte das gut im Griff. Seit wenigen Wochen sind die Schmerzen jedoch stärker geworden. Mein Hausarzt hat bei der Untersuchung nichts gefunden und mir eine Magnetresonanztomographie geraten, um der Ursache für die Beschwerden auf den Grund zu gehen. 

Weiß jemand, wo in Wien ich mit nur kurzen Wartezeiten ein MRT machen lassen kann? Würde mich freuen, wenn jemand von euch mit mit seinen Erfahrungen weiterhelfen könnte! 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
08.05.2018, 18:04 Uhr
Antwort

Ich würde an deiner Stelle einfach überall anrufen und die unnötigen Termine dann absagen. Das ist was ich in BW mache. Hier dauert es in den größeren Städten und Radiologien eher länger als in den kleineren, also ich fahre oft in kleineren Orten in der Nähe zu Ärzten/MRT wenn ich was dringend brauche.

Beitrag melden
13.05.2018, 17:32 Uhr
Antwort

Also, ich denke mir, wenn es denn schnell gehen soll, dann könnte man sich definitiv auch an das Rudolfinerhaus wenden, denn die nehmen alle Kassen auf, da muss man nicht unbedingt nur mit privater Krankenkasse hin, das ist dort offen gestatlet, vielleicht schaust du dir das mal an und rufst eventuell mal an, ob die denn einen Termin in nächster Zeit haben?

Beitrag melden
20.05.2018, 16:40 Uhr
Antwort

Vielen Dank euch für eure Antworten! Überall anrufen und Termine zu machen, wäre eine gute Notfallstrategie gewesen, zum Glück konnte ich das aber nochmal vermeiden. 

Dass ein MRT in Wien im Rudolfinerhaus auch für normale Kassenpatientinnen und -patienten möglich ist, wusste ich nicht, das war ein guter Tipp! Ich habe gleich Kontakt aufgenommen und habe tatsächlich nur eine kurze Wartezeit auf meinen Termin.

Habt ihr selbst denn schon Erfahrungen mit MRT Untersuchungen? Wie läuft das denn ab, könnt ihr da vielleicht was dazu sagen? 

Beitrag melden
20.05.2018, 22:40 Uhr
Kommentar

Nun ja, es wird eben ein offenes oder geschlossenes MRT gemacht, das heisst, man muss eben in eine Röhre und da werden dann die aufnahmen gemacht, das dauert eben seine Zeit, aber ist alles aushaltbar auf jeden Fall, man wird oft fixiert aber es ist eben sehr laut. Und je nachdem wie man das Gefühl hat, können manche sich eben in einer geschlossenen Röhre sehr unwohl fühlen. Dann kann man eben auf die Möglichkeit eines offenen MRT zurückgreifen. 

Ja, hatte vor etlichen Jahren eben mal ein MRT machen lassen müssen, da habe ich noch ganz gute Erinerungen dran, aber wie gesagt ist eben eine untersuchung die etwas dauert, aber ich habs alles halb so schlimm gefunden.

Beitrag melden
21.05.2018, 00:37 Uhr
Kommentar

Ich hatte in den letzten 6 Monaten schon 3 MRTs (Hand, Knie, Kopf), davor nie. Es ist alles harmlos, ich lag einfach ca. 20 Min in/vor der Röhre, ich hatte mir die Augen zugemacht und mich so wenig wie möglich bewegt. Bei Hand und Knie wurde ich nach ca. 15 Min rausgeholt damit ich Kontrastmittelspritze kriege, beim Kopf MRT habe ich im Voraus Zugang gekriegt und da lief einfach Kontrastmittel (war kaum zu spüren). Es tut nicht weh, man spürt nichts, man soll einfach ruhig liegen. Die Klopfgeräusche sind absolut erträglich, man kriegt auch immer Kopfhörer/Ohrenstöpseln und somit ist es nicht lauter als Verkehr am Bahnhof oder Leute in der Stadt und deutlich ruhiger als in der Disko. Es gibt auch Panikklingel für den Notfall... Du hast bestimmt schon mal Röntgenbilder gehabt, MRT ist ziemlich genauso "schlimm". :)

Viel Erfolg! Es freut mich dass du schnell Termin gekriegt hast!

Beitrag melden
26.05.2018, 21:23 Uhr
Kommentar

Das was ihr beschreibt, beruhigt mich schon mal sehr. Ruhig halten kann ich und wenn man auch Ohrstöpsel oder Kopfhörer bekommen kann, umso besser. Ich habe mich vor ein paar Tagen mit einem Bekannten unterhalten, der in diesem Privatkrankenhaus in Wien schon mal wegen einer anderen Sache Patient war und er hat mir auch bestätigt, dass dort alle sehr bemüht sind, dass man sich wohlfühlt. 

Dann hoffe ich mal, dass durch die Untersuchung der Grund für meine Beschwerden gefunden werden kann. Vielen Dank euch beiden, euch auch alles Liebe und viel Gesundheit! 

Rückenschmerzen
Faszientraining bei Rückenschmerzen
Hilfe für verklebte Fasern

Unser Körper ist durchzogen von Faszien. Ein spezielles Training kann helfen, wenn sie verkleben mehr...

Auslöser von chronischen Rückenschmerzen
Woher chronischer Schmerz kommen kann

Für die Entstehung von chronischem Rückenschmerz sind verschiedene Auslöser verantwortlich mehr...

Urlaub ohne Rückenschmerzen
Urlaubstipps für den Rücken

Schwere Koffer, lange Anreise – so verderben Ihnen Rückenschmerzen nicht die Ferien mehr...

Aktuelle Fragen
Stellen Sie selbst eine Frage!

Im Expertenrat antwortet Ihnen der Facharzt - kostenlos und innerhalb weniger Tage

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unsere Nutzer

Selbsttest

Zum Seitenanfang