Sport nach Pilates gegen Rückenschmerzen

Wie Pilates-Übungen dem Rücken helfen

Gegen Muskelverspannungen und Rückenschmerzen hilft oft schon eine Dehnung und Kräftigung der Rückenmuskulatur. Genau diese beiden Elemente vereint Pilates. Die Übungen ausführen darf fast jeder, nur bei wenigen Rückenschmerz-Patienten ist Vorsicht geboten.

pilates bauchmuskeln übung
Pilates gegen Rückenschmerzen: Die effektiven Übungen eignen sich für fast alle Rückenpatienten. Ein paar Ausnahmen aber gibt es.
iStock

Pilates für den Rücken heißt Trainieren wie die Stars: Madonna und Scarlett Johansson schwören auf das Sportprogramm nach dem 1967 verstorbenen Deutsch-Amerikaner Joseph oder "Joe" Pilates. Aber auch "Normalsterbliche" wählen Pilates-Übungen, um einen Ausgleich für sitzende oder stehende Tätigkeiten zu finden oder Rückenschmerzen und Muskelverspannungen zu lindern. Bei der Trainerauswahl sollten Kunden aber kritisch sein. Denn Pilates kann – wenn es falsch gemacht wird – auch Schäden am Rücken anrichten.

Doch was ist Pilates überhaupt? "Ein Dehn- und Kräftigungstraining, bei dem vor allem die Muskulatur des Rumpfes, also die des Bauches, unteren Rückens und Beckenbodens gestärkt wird", erklärt Lutz Hertel, Vorsitzender des Deutschen Wellness-Verbandes. "Es verbindet Bewegung mit Kraft, Atmung mit Wahrnehmung, Haltung mit Beweglichkeit, Anspannung mit Entspannung."

Sportarten, die den Rücken stärken

Pilates-Übungen dehnen und trainieren Muskeln im Rücken

Gerade das macht Pilates-Übungen zum optimalen Programm für Rückenschmerz-Patienten. Pilates sei in seiner Wirkung eine Mischung aus Yoga, Atemtherapie, Krafttraining und Entspannung, so Hertel. "Pilates ist eine ganzkörperliche Betätigungsart, bei der jeder Muskel und jedes Gelenk benutzt wird", ergänzt Kurt Rotter, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Pilates-Trainer in Medizin und Sport. Pilates-Übungen werden dabei ganz bewusst und mit viel Körperspannung ausgeführt, so dass Muskeln – ob im Rücken, den Armen oder dem Bauch – gekräftigt werden.

Das Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln führte eine kleine Studie durch zum Thema, ob Pilates-Training das Wohlbefinden und die Fitness von Frauen steigert. Die Forscher stellten dabei eine "signifikante Verbesserung der körperlichen und psychischen Befindlichkeit" fest. Viele Tanz- und Ballettensembles haben die Vorteile der Pilates-Methode erkannt und die Übungen, die auch Koordination und Gleichgewicht schulen und so zum Beispiel Stürzen vorbeugen, längst in ihr Ausbildungsprogramm integriert.

Aber auch in der medizinischen Reha, zum Beispiel nach Sportverletzungen, werde Pilates eingesetzt, sagt Experte Hertel. Teilweise werde es von Ärzten als gerätegestützte Physiotherapie verordnet. Pilates sei besonders geeignet für Sportler und Menschen, die unter chronischen, haltungsbedingten Rückenschmerzen leiden.

Rückenschmerz-Patienten brauchen bestens ausgebildete Pilates-Trainer

Allerdings müssen Pilates-Interessenten, besonders solche mit Rückenschmerzen, vorsichtig sein. Den Experten zufolge ist der Begriff "Pilates" nicht geschützt, jeder kann sich Pilates-Trainer oder Pilates-Experte nennen. Rotter rät daher, sich den Trainer genau anzuschauen. "Es ist wichtig, dass der- oder diejenige Wissen über Anatomie hat, um Zusammenhänge im Körper besser zu verstehen."

 Denn nicht jede Pilates-Übung sei für jeden Menschen geeignet. "Wer zum Beispiel einen flachen Rücken hat, bei wem also die Krümmung des Rückens nicht normal ausgeprägt ist, der sollte in Rückenlage seine Beine nicht stark hoch- und runterbewegen, weil er sonst Gefahr laufen könnte, einen Bandscheibenvorfall zu bekommen."

  • zum Selbsttest

    Sie leiden an Rückenschmerzen und stellen sich Fragen wie: Wieso gerade ich? Sind die Beschwerden gefährlich? Muss ich zum Arzt? Der Selbsttest hilft Ihnen, die Ursachen einzugrenzen.

Bei Wirbelsäulen-Schäden vor dem Pilates-Training den Arzt um Rat fragen

Hertel betont, dass die Probleme nicht mit der Methode des Pilates an sich zu tun haben, sondern mit den Menschen, die sie unterrichten oder praktizieren. Gesundheitliche Vorbelastungen, insbesondere Schäden an der Wirbelsäule, müssten sehr ernst genommen werden. In solchen Fällen rät Lutz Hertel außerdem dringend davon ab, sich anhand von Büchern oder Videos die Übungen selbst beizubringen.

Prinzipiell kann zwar jeder – egal welchen Alters – mit Pilates-Übungen für den Rücken anfangen. Ein paar Ausnahmen gibt es aber, bestimmte Rückenschmerz-Patienten etwa: "Wer unter chronischen oder akuten Erkrankungen leidet, sollte grundsätzlich seinen Arzt um Rat fragen", sagt Pilates-Fachmann Hertel. Gefährlich seien unter anderem Entzündungen jeder Art, akute Bandscheibenvorfälle und Osteoporose mit Extremstellungen der Wirbelsäule. Auch wenn jemand einen akuten Infekt oder eine Erkältung hat oder sich sonst unwohl fühlt, sollte das Pilates-Training ausfallen.

Sieben Fakten über Rückenschmerzen

kabel eins

Autor:
Letzte Aktualisierung: 07. August 2015

Interessante Beiträge
Rückenschmerzen
Alexander-Technik: Die wichtigsten Fragen
Gegen Schmerzen, Stress und Lampenfieber

Gelassen und schmerzfrei den Alltag meistern: Die Alexander-Technik soll es möglich machen mehr...

Wie Sie die Schmerzwahrnehmung regulieren
Unspezifische Rückenschmerzen

Wer eine gestörte Schmerzwahrnehmung hat, reagiert auf kleinste Reize mit heftigem Rückenweh mehr...

Tipps und Prävention
Noch Fragen zu Rückenschmerzen?

Dr. Frank Stehn beantwortet Ihre Rückenschmerz-Fragen - kostenlos und innerhalb weniger Tage

zum Expertenrat
Rückentipps auf Facebook

Rücken-Forum

Einfach mal Dampf ablassen und mit anderen Rückenschmerzpatienten quatschen? Hier gehts zum Forum!

zum Forum
Selbsttest
Videos
Aktuelle Fragen
  • Expertenrat Rückenschmerz
    Nackenproblemen
    gestern, 09:07 Uhr

    Hallo,seit 3 Monaten leichte Kopfschmerzen und starke Nackenschmerzen.Bekomme jetzt...  mehr...

  • Expertenrat Rückenschmerz
    Rückenschmerzen
    21.09.2017 | 23:00 Uhr

    Hallo ich habe seit ca Anfang August sehr starke Schmerzen im oberen rücken und zwischen...  mehr...

  • Expertenrat Rückenschmerz
    MRT - Ergebnisse
    21.09.2017 | 18:38 Uhr

    Guten Abend.  Ich bin 20 Jahre alt, männlich und leide seit Monaten unter Schmerzen im...  mehr...

Zum Seitenanfang