Neue Wege in der Rückenschmerztherapie

Schul- und Alternativmedizin gegen Rückenschmerz erfolgreich verbinden

Wenn herkömmliche Therapien gegen Rückenschmerzen versagen, versprechen alternative Ansätze Hilfe

Patienten mit Rückenschmerzen setzen, wenn es um die Behandlung ihres Leidens geht, oft nicht nur auf Tabletten, sondern suchen nach wirksamen Alternativen. Was die Verbindung von Schul- und Alternativmedizin erfolgreich macht.

Schul- und Alternativmedizin erfolgreich verbinden-104733868.jpg
Ist Schul- oder Alternativmedizin bei Rückenschmerzen hilfreicher? Warum nicht beides kombinieren...?
Getty Images/iStockphoto

Längst nicht bei allen Krankheiten ist die Kombination von schul- und alternativmedizinischen Therapien möglich. Doch zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen eignen sich integrative Ansätze nach Einschätzung von Experten gut. So haben sich neben Schmerzmitteln, physiotherapeutischen Verfahren und in schwereren Fällen operativen Heilmethoden, wie sie die Schulmedizin kennt und praktiziert, auch alternative Ansätze wie beispielsweise die Akupunktur und in klinischen Studien bestens bewährt.

Berliner Charité praktiziert das Zusammenspiel

Nicht nur viele Patienten wünschten sich eine Verbindung von Schul- und Alternativmedizin, auch bei Ärzten sei die Komplementärmedizin mittlerweile beliebt, erklärt Professor Stefan Willich, Direktor des Instituts für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité Berlin. Willich ist Experte, besteht doch an seinem Institut seit fast zwei Jahren die erfolgreiche Charité Ambulanz für Prävention und Integrative Medizin, kurz CHAMP.

Die Einrichtung wurde gegründet, um einerseits Patienten zu behandeln und andererseits Forschungsprojekte zur Wirksamkeit verschiedener Therapieverfahren durchzuführen. Dabei wird die konventionelle Medizin um alternative Methoden wie Akupunktur, Naturheilverfahren und Homöopathie erweitert, sodass den Patienten die jeweils bestmögliche Therapiekombination angeboten werden kann.

Bei der Vorbeugung fängt es an

CHAMP stellt allerdings nicht nur eine funktionsfähige Verbindung zwischen schul- und alternativmedizinischen Behandlungsansätzen her, sondern setzt auf effektive Präventionsprogramme zur Vorbeugung von Krankheiten wie chronischen Rückenleiden. Die Einrichtung bietet ein sogenanntes Gesundheitscoaching an.

Dabei erarbeiten Gesundheitscoach und Patient gemeinsam einen individuellen Plan, mit dessen Hilfe der Patient bestimmte Verhaltensweisen langfristig gesundheitsfördernd ändern kann. Die darin gesteckten Ziele sind konkret und realistisch, sodass sie für den Patienten tatsächlich erreichbar sind. Dieser wird auch bei der Umsetzung durch seinen Gesundheitscoach – einen speziell geschulten Arzt, Psychologen, Ernährungsberater oder Kommunikationsexperten unterstützt.

Von einfachsten Maßnahmen, so der Leiter der Ambulanz Michael Teut, gingen oftmals die größten Effekte aus. Dazu gehören sportliche Aktivitäten, eine Umstellung der Ernährung, aber auch Entspannung. CHAMP bietet daher Kurse zu Gewichtsreduktion, Stressmanagement, Qi Gong, Yoga, Nordic Walking und zur an. Für die Kursangebote, die als Präventionsleistungen anerkannt sind, zahlen viele gesetzliche Krankenkassen einen Zuschuss.

Forschung zu alternativen Therapien bei Rückenschmerzen

CHAMP leistet auch eine Verbindung von Forschung und praktischer Anwendung. In der Ambulanz werden zahlreiche Studien, etwa zur Wirkung alternativer Therapien durchgeführt, so zu Qi Gong bei chronischen Nackenschmerzen, Homöopathie bei Rückenschmerzen und Schröpfen bei Arthrose. CHAMP-Präventionsprogramme werden auch als sogenannte "Community-Interventionen" in Schulen und Betrieben eingeführt.

Rückenschmerzen mit sanften Therapien lindern
Rückenschmerzen
Faszientraining bei Rückenschmerzen
Hilfe für verklebte Fasern

Unser Körper ist durchzogen von Faszien. Ein spezielles Training kann helfen, wenn sie verkleben mehr...

Auslöser von chronischen Rückenschmerzen
Woher chronischer Schmerz kommen kann

Für die Entstehung von chronischem Rückenschmerz sind verschiedene Auslöser verantwortlich mehr...

Urlaub ohne Rückenschmerzen
Urlaubstipps für den Rücken

Schwere Koffer, lange Anreise – so verderben Ihnen Rückenschmerzen nicht die Ferien mehr...

Chronische Schmerzen
Noch Fragen zu Rückenschmerzen?

Dr. Frank Stehn beantwortet Ihre Rückenschmerz-Fragen - kostenlos und innerhalb weniger Tage

zum Expertenrat
Rücken-Forum

Einfach mal Dampf ablassen und mit anderen Rückenschmerzpatienten quatschen? Hier gehts zum Forum!

zum Forum
Selbsttest
Aktuelle Fragen

Zum Seitenanfang